Ein Fotoprojekt aus dem Ruhrgebiet

Fenster 1990 bis Heute

Fotos: Ralf Brisi
Außnahme: Edgar Kallinowski_Foto 5


Fenster eröffnen Aus-, Ein- und Durchblicke. Das Medium, das die Realität in Ausschnitten abbildet, blickt, durch ein Objekt, in einen Ausschnitt der Realität.

Doch das ist nicht alles. Fenster selbst werden zum Objekt der Betrachtung - zum Motiv. Und es gibt den Raum zwischen Objektiv und Fenster - die Realität "vor dem Fenster".


Schon die erste erfolgreich aufgenommene und erhaltene Fotografie der Welt
ist ein Blick aus dem Fenster. Sie wurde 1826 von Joseph Nicéphore Nièpce im
französischen Saint-Loup-de-Varennes hergestellt.

Das Foto zeigt den Blick aus dem Arbeitszimmer von Nièpces Gutshof Le Gras. Von der
linken Seite her sieht ein Betrachter zunächst den Rahmen des Fensterflügels, das
turmartige Taubenhaus des Gutshofs, weiter entfernt einen Baum, ein kleines Gebäude
mit Pultdach und schließlich einen turmförmigen Kamin, wahrscheinlich vom Backhaus.
Die Belichtungszeit betrug etwa acht Stunden.
Quelle: Wikipedia